Klimadiskurs-NRW

KLIMA.WERKSTATT


30. Oktober 2014
9:15–17:00


Gemeinsam handeln:

Energetische Gebäudesanierung neu denken!

Die deutsche Bundesregierung hat in ihrem Energiekonzept das Ziel gesetzt, bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand vorzuweisen. Hierfür ist eine Verdopplung der energetischen Sanierungsrate von jährlich etwa 1 % auf 2 % erforderlich. Allerdings ist dieses Ziel noch lange nicht in Sicht. Allein in Nordrhein-Westfalen entsprechen rund zwei Drittel der Gebäude noch nicht den energetischen Anforderungen und die Skepsis ist vor allem bei Eigentümern und Mietern groß. Lösungsansätze, die im Rahmen eines Workshops bei der KLIMA.WERKSTATT in 2013 diskutiert wurden, umfassten insbesondere den Aspekt des innovativen und intensiveren Austauschs und neuer Kooperationen auf Landes-, regionaler und kommunaler Ebene.

Das ist der Anknüpfungspunkt dieser KLIMA.WERKSTATT. Ziel war es, die technische und finanzielle Machbarkeit der energetischen Gebäudesanierung zu diskutieren und dabei den Fokus auf Lösungsansätze zu legen, die alle relevanten Akteursgruppen miteinbeziehen und neue Netzwerke sowie Kooperationen mitdenken.