Klimadiskurs-NRW

Klima schützen & Mobilität gestalten


10 Punkte für Mobilität in NRW, die das Klima schützt

Die bevorstehende Legislaturperiode ist entscheidend für den Klimaschutz. Insbesondere im Verkehrssektor müssen die Emissionen schnell reduziert werden. Gleichzeitig gilt es, die Mobilität für die Menschen im Land zukunftsfähig zu gestalten. Das Papier ,10 Punkte für Mobilität, die das Klima schützt‘ der Akteursinitiative ,Klima schützen & Mobilität gestalten‘ beschreibt, wie das im Bereich lokaler und regionaler Mobilität mit Schwerpunkte auf der Verkehrsmittelwahl und der Kombination von Verkehrsmitteln gelingen kann.

02.06.2022: ,10 Punkte für Mobilität in NRW, die das Klima schützt‘ lesen und herunterladen

02.06.2022: Pressemitteilung zur Veröffentlichung lesen und herunterladen

Die Akteursinitiative

16.02.2022: Pressemitteilung zur Gründung der Akteursinitiative ,Klima schützen & Mobilität gestalten‘

Wie schaffen wir es, spätestens im Jahr 2045 auch im Verkehrssektor treibhausgasneutral zu sein? In den letzten Jahrzehnten sind die Emissionen kaum gesunken und die verbleibende Zeit wird knapp. Dabei ist klar: Wir alle sind angewiesen auf die Mobilität der Menschen und Wirtschaft im Land. Es geht also darum, das Klima zu schützen und die Mobilität zu gestalten.

Die Umsetzung klimafreundlicher Mobilität ist eine immense, epochale Herausforderung. Viele Akteure sind beteiligt – von BürgerInnen über PolitikerInnen bis zu Unternehmen und Verbänden – viele Entwicklungen haben Einfluss auf ihr Gelingen – von individuellen Verhaltensweisen bis zu gesellschaftlichen und politischen Anreizsystemen – und letztlich bedarf es gemeinsamer Zusammenarbeit und Anstrengungen, um die Mobilität nachhaltiger und klimaschonend zu gestalten und so zum Erreichen der Klimaziele ausreichend beizutragen. Vor diesem Hintergrund ist die einzigartige Breite der an der Akteursinitiative ,Klima schützen & Mobilität gestalten‘ beteiligten Stakeholder bewusst gewählt.

Die Herausforderungen des notwendigen Wandels sind komplex. Als bevölkerungsreichstem Bundesland mit zahlreichen Ballungsgebieten und Pendelverkehren kommt NRW eine Schlüsselrolle in der Transformation des Verkehrssektors zu. Die Akteursinitiative ,Klima schützen & Mobilität gestalten‘ fokussiert sich insbesondere auf Fragen der lokalen und regionalen Mobilität, der Verkehrsmittelwahl und der Kombination von Verkehrsmitteln.

Hier finden Sie die Gründungserklärung der Akteursinitiative ,Klima schützen & Mobilität gestalten‘

Die Ziele der Akteursinitiative

Gemeinsame Lösungen finden und kommunizieren

Die Akteursinitiative ‚Klima schützen & Mobilität gestalten‘ will in ihrer Arbeit bereits existierende Konzepte und Vorschläge für konkrete Maßnahmen in den genannten Bereichen lokaler & regionaler Mobilität sammeln, betrachten und bewerten. Sie wird Good und Best Practice Beispiele unterstützen. Damit richtet sie sich einerseits an die handelnden Akteure vor Ort. Andererseits adressiert die Akteursinitiative bewusst die politische Ebene. Kommunal- und Landespolitik sowie der Verwaltung kommt in der Gestaltung der Mobilitätswende eine Schlüsselrolle zu. 

Die Akteursinitiative will sich auch im Vorfeld der Landtagswahl 2022 am öffentlichen Diskurs beteiligen.

Die Stakeholder – Mitglieder der Akteursinitiative

KlimaDiskurs – Der Podcast

In KlimaDiskurs – Der Podcast vom 16. Februar 2022 blicken wir mit Thorsten Koska (Wuppertal Institut) auf den Verkehrssektor in NRW. Sarah Primus (Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand von KlimaDiskurs.NRW) stellt anschließend die Akteursinitiative ,Klima schützen & Mobilität vor‘.

Förderer der Akteursinitiative ,Klima schützen & Mobilität gestalten‘

Wir bedanken uns für die fachliche und finanzielle Unterstützung