Klimadiskurs-NRW

DISKURS.DIGITAL


15. Dezember 2021
14:00–16:00


Nur für Mitglieder

Die Klimapolitik der Ampel-Koalition – Koalitionsvertrag der neuen Regierung

Das Kapitel „Klimaschutz in einer sozial-ökologischen Marktwirtschaft“ stellt mit 41 Seiten das längste Kapitel des insgesamt 177 seitigen Koalitionsvertrags der neuen Bundesregierung dar. Das Ziel des Anteils Erneuerbarer Energien in der Stromerzeugung bis 2030 wurde deutlich angehoben auf nun 80 Prozent. Auch der Ausstieg aus der Kohleverstromung soll nach Möglichkeit bis zu diesem Zeitpunkt erfolgen. Das übergeordnete Ziel der Ampel: „Deutschland auf den 1,5.Grad-Pfad zu bringen.“

Doch was genau bedeutet das für die angestrebte Klimapolitik der Bundesregierung aus SPD, Grünen und FDP? Welche Maßnahmen sind für die Beschleunigung der Energiewende zu erwarten? Welche Sektoren werden besonders gefordert? Und Welche Rolle spielt der CO2-Preis in diesen Überlegungen?

Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen über diese und ähnliche Fragen zu diskutieren. Einen einleitenden Überblick über die klimapolitischen Inhalte des Koalitionsvertrags gibt Prof. Dr. Manfred Fischedick (wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts), bevor Dirk Jansen (Geschäftsleiter BUND NRW) sowie Hans-Jürgen Mittelstaedt (Geschäftsführer VCI NRW) diese aus zivilgesellschaftlicher, bzw. wirtschaftlicher Sicht einordnen. Wir sind gespannt, welche Aspekte in der anschließenden Diskussion von Ihnen besonders hervorgehoben werden und freuen uns auf einen offenen Austausch auf Augenhöhe im Kreise der Mitglieder und Netzwerkpartner von KlimaDiskurs.NRW.

Die Anmeldung zum DISKURS.DIGITAL ist nur für unsere Mitglieder und persönlich eingeladene Netzwerkpartner möglich. Den Anmeldelink erhalten Sie per Mail. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gern.