Klimadiskurs-NRW

KLIMA.FORUM 2018


26. Februar 2018
9:30–15:00


Vom Strukturwandel zur Transformation

Vorbild NRW für den internationalen Klimaschutz?

Nordrhein-Westfalen ist ein gelebtes Beispiel des Strukturwandels. Der Aufstieg und Fall der Montanindustrie hat Deutschlands größtes Bundesland bis heute geprägt. Dennoch ist NRW auch heute noch Europas Energieland Nr. 1 und ein wichtiger Industriestandort, der ebenfalls ambitionierte Klimaschutzziele verfolgt. Die dafür benötigten großen Transformationen funktionieren nur auf einer demokratischen Basis und in Kooperation der verschiedenen Akteure.

In NRW haben Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft schon eine Tradition in dieser Zusammenarbeit. Eine Besonderheit: Die Akteure haben dabei das Thema der sozialen Teilhabe in der Regel nicht aus dem Blick verloren. Ambitionierter Klimaschutz und Wohlstandserhalt sollten kein Gegensatz sein. Inwiefern kann NRW also als Teil einer vernetzten Welt ein Motor für Klimaschutz in anderen industriell geprägten Regionen sein? Kann dabei der Strukturwandel mit seiner sozialen Dimension ein Vorbild für einen nachhaltigeren Klimaschutz sein? Diesen Fragen widmen sich etwa NRWs Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und der Vorsitzende einer der wichtigsten Beratungsinstitutionen für die Bundesregierung im Bereich Klimaschutz, Prof. Dr. Dirk Messner – auch in der Debatte mit Ihnen. Wir laden Sie herzlich ein: Diskutieren Sie mit!

Programm-Download »