Klimadiskurs-NRW

Martin Randelhoff


Martin Randelhoff Martin Randelhoff ist Herausgeber und Gründer des Blogs »Zukunft Mobilität«. Er studiert Verkehrswirtschaft an der Technischen Universität Dresden und beschäftigt sich intensiv mit innovativen Mobilitätskonzepten. Er plädiert für eine ökologisch und sozial gerechtere Mobilität. Schwerpunkt seiner Arbeit sind unter anderem die Verkehrsoptimierung, Entwicklung von ÖPNV-Angeboten in Schwellenländern sowie Innovationen im öffentlichen Verkehr. Neben dem Studium publiziert Randelhoff in verschiedenen Medien und arbeitet als Berater und Entwickler für Unternehmen wie die Deutsche Bahn AG. Er wurde 2012 mit dem Grimme Online Award in der Kategorie »Information« ausgezeichnet. Im gleichen Jahr zählte ihn UNICUM zu einem der zehn »Zukunftsmachern« – Studenten und Berufseinsteigern, die sich kreativ und lösungsorientiert mit den drängenden Fragen unserer Zeit auseinandersetzen. www.zukunft-mobilitaet.de

Beiträge von Martin Randelhoff

BürgermeisterInnen und ihr großer Einfluss auf eine nachhaltige Mobilität


30.07.15 | von


Der Verkehrssektor hat einen großen Anteil an den deutschen wie globalen CO2-Emissionen und somit auch am Klimawandel und den damit verbundenen Klimawandelfolgen. Während die CO2-Emissionen in anderen Bereichen wie Energieerzeugung und Industrie seit 1990 rückläufig sind, steigen die durch den Verkehr verursachten CO2-Emissionen an. Ergriffene Maßnahmen wie bspw. CO2-Grenzwerte für Pkw können ihre volle Wirkung nicht entfalten, da Einsparungen durch bessere Technik durch eine Ausweitung der Fahrleistung überkompensiert werden. Es stellt sich daher die Frage, auf welcher Ebene Maßnahmen ergriffen werden sollten, wenn die auf EU- oder Bundesebene festgelegten und teilweise geförderten Vorhaben und Grenzwerte nicht zielführend sind.
Weiterlesen »